Arbeitsgemeinschaft Schmetterlinge Zollernalb

 

 

 

Zur Einführung

Seitdem beim Naturschutzbüro Zollernalb innerhalb des Webauftritts der → Themenbereich Schmetterlinge online ging, ist das Interesse daran gewachsen, sich etwas näher mit dieser Artengruppe zu befassen. Im Mai 2012 fanden sich dann ein paar Falter-FreundInnen zur Gründung einer "Arbeitsgemeinschaft Schmetterlinge im Zollernalbkreis" zusammen, die sich alle vier Monate zu einem "Falter-Stammtisch" trifft. Ein Ziel der AG ist, die Verbreitung der verschiedenen Arten im Zollernalbkreis zu untersuchen und darzustellen, also "weiße Flecken" in der Verbreitungskarte zu färben. Natürlich sollen auch bekannte Falter-Vorkommen bestätigt und neue Vorkommen seltenerer Arten entdeckt werden. Das soll einerseits der Wissenschaft dienen, aber wir wollen damit auch u.a. behördliches Naturschutzhandeln unterstützen.



Der Schwerpunkt liegt zwar auf den → Tagfaltern bzw. den → Tagaktiven Nachtfaltern, doch andere Artengruppen sollen nicht ausgeklammert werden.
Im November 2014 gingen dann auch die → Nachtfalter-Seiten ins Netz.
Im Jahr 2013 wurden erstmals Leuchtnächte zur Erfassung von nachtaktiven Arten durchgeführt. Die Ergebnisse wurden zuerst intern veröffentlicht. Das sollte in erster Linie dem Lernen dienen, denn die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind größtenteils "Anfänger".
Im Frühjahr 2014 wurde beschlossen, diese Bestimmungsübungen öffentlich zugänglich zu machen - nicht zuletzt um auf diese Weise neue InteressentInnen zur Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft zu motivieren. Damit geht auch gewissermaßen gleichzeitig ein Webauftritt der AG online.


Folgende Inhalte sind innerhalb dieses Internetauftritts zu finden:

  

Berichte über die Lichtfänge der Jahre → 2013, → 2014 und → 2015
Dazu: Bestimmungsübung an Nachtfaltern anhand eines umgewandelten Adventskalenders

  

Untersuchungsberichte (Weideflächen Zillhausen) aus den Jahren 1993 bis 1995:
Alfons Krismann, Nachtfalter und → Martin Albrecht, Tagfalter

  

Karte der Naturräumlichen Gliederung im Zollernalbkreis
Würdigung des NSG Scharlenbachtal, Teil Falter

  

Die Falter der Gattung Epirrita
Schmetterlingszucht - Abschrift aus www.schmetterling-raupe.de (PDF 0,3MB)

  

Einheimische Bläulinge - Übersicht von Herbert Fuchs als "Schlüssel" (PDF 3MB)
Kleinschmetterlinge - Kurzvortrag von Dirk Mezger (PDF 2,7MB)

  

Wir haben im Jahr 2015 eine Broschüre erstellt, in der neben ein paar Kurzinfos über das Leben der Schmetterlinge und die Falter-Lebensräume im Zollernalbkreis alle aktuell noch fliegenden Tagfalter- und Widderchen-Arten dargestellt sind.
online lesen Broschüre bestellen
Broschüre zum Download (PDF 3,4MB)


Interner Bereich für die MitarbeiterInnen der AG


Das Schmetterlingsjahr 2016 im Zollernalbkreis

 

 

Naturschutzbüro Zollernalb e.V. - Geislinger Straße 58 - 72336 Balingen - Fon 07433-273990 - Fax 07433-273989 - E-Mail